Stellenangebote

»TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel«, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, sucht zum 22.05.2017 eine/n

Programmkoordinator/in (Vollzeit)

Die Anstellung ist sachlich befristet auf die Laufzeit des Programms bis zum 31.12.2020.

»TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel« ist ein bundesweites Programm der Kulturstiftung des Bundes, das in Zusammenarbeit mit den Ländern, den Landkreisen und Kommunen in ausgewählten Regionen neue Kooperationsmodelle und Arbeitsformen von Kulturinstitutionen erprobt. Ziel des Programms ist es, Impulse und Beispiele für eine positive Weiterentwicklung bestehender Kultureinrichtungen in ländlichen Räumen zu geben. Das Programm fördert von 2016 bis 2020 Transformationsprojekte in vier ausgewählten Modellregionen: Schwäbische Alb (Baden- Württemberg), Saarpfalz (Saarland), Südniedersachsen (Niedersachsen) und im Oderbruch (Brandenburg). Weitere Informationen unter: www.trafo-programm.de


Als Programmkoordinator/in unterstützen Sie das Programm »TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel« in folgenden

Aufgabenfeldern:

• Unterstützung der Programmleitung
• Recherche zu und Erstellen von Themen-Dossiers
• Unterstützung bei der Zusammenarbeit mit Multiplikatoren: Recherchen, Vor- & Nachbereitungen von Terminen
• Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von zentralen Kongressen
• Koordination begleitender Forschungs- & künstlerischer Projekte
• Koordination von Veranstaltungen
• Mitarbeit in der Organisation der halbjährlichen programmbegleitenden Akademie
• Koordinierung und Produktion regionaler und überregionaler kulturpolitischer Veranstaltungen
• Umsetzung von Expertenworkshops
• Erstellung von fachlichen Leistungsverzeichnissen für die Beauftragung Dritter
• Unterstützung des Bereichs Kommunikation und Wissensvermittlung
• Unterstützung im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Mitarbeit bei zentralen Publikationen und Veranstaltungen

Je nach Arbeitsanfall können die beschriebenen Aufgabenfelder erweitert werden.

Anforderungsprofil

• abgeschlossenes Hochschulstudium (Geisteswissenschaften, Kulturwissenschaft, Kulturmanagement) oder vergleichbare Qualifikation durch Berufserfahrung
• mind. zweijährige Berufserfahrung in einem vergleichbaren Bereich der Projektkoordination, des Projektmanagements, der Veranstaltungsorganisation und/oder in der Umsetzung von Kulturprojekten mit künstlerischer Beteiligung
• Erfahrung in der Umsetzung von Kulturprojekten der Öffentlichen Hand von Vorteil
• sicherer Umgang mit MS-Office (insbesondere Excel und Word)
• Überzeugungskraft, Eigeninitiative, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Organisationstalent
• Begeisterungsfähigkeit und/oder Erfahrungen und Sensibilität für die besonderen Belange von Kulturprojekten im ländlichen Raum

Die Tätigkeit wird in Anlehnung an Entgeltgruppe TVöD Bund, Tarifgebiet Ost vergütet. Arbeitsort ist Leipzig.

Wir bieten eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem sich entwickelnden bundesweiten Kulturprojekt. Sie erwartet ein hoch motiviertes, dynamisches Team und ein angenehmes Arbeitsklima.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen so schnell wie möglich, spätestens jedoch bis zum 31.03.2017 ausschließlich digital per Email unter Angabe des Stichwortes „Bewerbung Koordination“ in der Betreffzeile in einer gesammelten pdf-Datei (inkl. Anschreiben max. 3 MB) an jobs@trafo-programm.de.

Bei Rückfragen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich bitte per Mail an katja.meyer@trafo-programm.de.

Stand: 17.03.2017

 


 

 

Die Kulturstiftung des Bundes in Halle an der Saale bietet interessierten Studierenden die Möglichkeit ein

Praktikum

zu absolvieren. Interessierte können ihre Bewerbung an die Kommunikationsabteilung oder die Förderabteilung der Stiftung richten.

Mögliche Aufgaben in der Förderabteilung sind:
• Kennenlernen der täglichen Aufgaben der Wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen
• Recherchearbeiten zu geförderten Projekten und beteiligten Künstler/innen
• Inhaltliche Recherche zu den Programmschwerpunkten
• Datenbankpflege
• Unterstützung bei Veranstaltungsplanungen
• Mitarbeit bei der Erstellung von Evaluationen
• Vorbereitung von Jury- und Kuratoriumssitzungen

Mögliche Aufgaben in der Kommunikationsabteilung sind:
• Kennenlernen der Abläufe in der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung
• Mitarbeit bei der Erstellung des Pressespiegels
• Entwerfen von Texten für die Homepage und den Infobrief der Stiftung
• Einblicke in die redaktionelle Arbeit für das Magazin der Kulturstiftung des Bundes

Voraussetzungen:

Die Kulturstiftung des Bundes möchte mit diesem Praktikumsangebot die Ausbildung der Studierenden unterstützen. Aus diesem Grund müssen Studierende zum Zeitpunkt des Praktikums an einer Universität / Fachhochschule eingeschrieben sein und dürfen noch kein abgeschlossenes Diplom-, Bachelor- oder Masterstudium haben.

Dauer und Zeitpunkt:

Die Mindestdauer für Praktika liegt bei 3 Monaten. Bewerbungen sind ganzjährig per Post oder E-Mail möglich.

Vergütung:

Die Kulturstiftung des Bundes zahlt den Praktikant/innen eine Aufwandsentschädigung.

Kontakt für Bewerbungen um Praktika bei der Kulturstiftung des Bundes

Bitte bewerben Sie sich mit ihrem Lebenslauf, Zeugnissen, einem Terminwunsch und einer kurzer Erläuterung, welche Interessen Sie haben und ob es sich um ein Pflichtpraktikum handelt. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Kulturstiftung des Bundes
Herr Maik Jacob
Franckeplatz 2
06110 Halle
Tel: 0345 - 2997 145, Fax: 0345 - 2997 333
E-Mail: maik.jacob@kulturstiftung-bund.de