Foto: Charlotte Jadke, 2015, entstanden im Rahmen eines Fotoprojekts der FH Potsdam, Fachbereich Design, Projektkurs Fotografie, Prof. Wiebke Loeper
Foto: Franz Grünewald, 2015, entstanden im Rahmen eines Forschungsprojekts der FH Potsdam, Fachbereich Design, Projektkurs Fotografie, Prof. Wiebke Loeper

Jacobson-Haus Seesen

gefördert im Programm TRAFO

Das Jacobson-Haus in Seesen, das bisher die Stadtbibliothek sowie einige Vereine beherbergte, wird zu einem kommulen Bildungs- und Kulturort für alle Generation entwickelt. Die konventionelle Trennung kultureller Einrichtungen wird aufgelöst zugunsten eines sozio-kulturellen Zentrums mit sich gegenseitig ergänzenden und unterstützenden Nutzungen. Das Konzept für die Neuausrichtung des Hauses entwickeln öffentliche und private Einrichtungen, Kulturvereine, Nutzer und freie Künstler gemeinsam.

Zudem wird in der Bücherei ein Kulturbüro geschaffen, das als Dienstleister für Kulturanbieter und Nutzer fungieren soll. Gleichzeitig werden dort bürgernahe Dienste wie z.B. die Ausgabe der "Gelben Säcke" oder Besucherinformationen angeboten. Kooperationsprojekte mit Schulen und weitere Angebote machen das Jacobson-Haus zu einem Zentrum des kleinstädtischen Lebens. Auch die Stadt Seesen selbst verändert ihre Strukturen und hat einen kommunalen Fachbereich im Jacobson-Haus eingerichtet, in dem alle städtischen Verantwortlichen für Kultur- und Jugendangebot organisiert sind.