Erbe und Vermittlung

Kooperationsprojekt „Zusammen arbeiten – Schule und Museum: Vermittlungsmaterial zum Bode-Museum für Schüler von Schülern“ im Rahmen des Modellprogramms „Kulturagenten für kreative Schulen“, Foto: Anja Edelmann

Museen verändern

Erbe und Vermittlung

Logo Kulturagenten für kreative Schulen

Kulturagenten für kreative Schulen

Erbe und Vermittlung

Thery Schultheis @ Theobald

Tanzfonds Erbe

Erbe und Vermittlung

studio musikFabrik. Foto: Klaus Rudolph

Studio musikFabrik

Erbe und Vermittlung

Kunstinitiative Kirschau © Michele du Chesne

Fonds Neuer Länder

Erbe und Vermittlung

Für die Kulturstiftung des Bundes ist die Vermittlung von Kunst und Kultur an ein neues Publikum ein Schwerpunkt der Programmarbeit. Mit der Initiative Museen verändern sollen in den Jahren 2016 bis 2020 Veränderungsprozesse in den Museen angestoßen werden, die geeignet sind, insbesondere junge Menschen anzusprechen. Das Modellprogramm Kulturagenten für kreative Schulen vereint Kulturinstitutionen, freie Künstler und Schulen. Die Großprojekte Jedem Kind ein Instrument und Netzwerk Neue Musik konnten wichtige Entwicklungen in der musikalischen Bildungslandschaft anstoßen. Aktuell wird das Kölner studio musikFabrik gefördert – ein modellhaftes Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich Neue Musik. Neben der Förderung zeitgenössischer Kunst und Kultur widmet sich die Stiftung auch der Pflege des Kulturerbes und den Herausforderungen, die mit dem Erhalt und der Vermittlung des kulturellen Erbes verbunden sind. Dazu gehören die Programme Tanzfonds Erbe, KUR – Programm zur Konservierung und Restaurierung von mobilem Kulturgut, sowie zahlreiche Projekte zur Erinnerungskultur. Der Fonds Neue Länder unterstützt seit 2002 bürgerschaftlich getragene Initiativen in Ostdeutschland, die sich auf lokaler und regionaler Ebene kulturell engagieren. Aktuell fördert die Kulturstiftung den Aufbau eines digitalen Archivs des Wissens und der Künste von Sinti und Roma in Europa.