Bühne und Bewegung

Cliffdancers, tanzhaus nrw und Kopergietery, Foto: Phile Deprez

Cliffdancers

oder was der zeitgenössische Tanz für ein junges Publikum von TV Serien lernen kann

Der Begriff „Cliffhanger“ bezeichnet das jähe Ende einer zumeist filmisch erzählten Episode, das auf dem dramaturgischen Höhepunkt innehält, offene Fragen des Rezipienten unbeantwortet lässt und damit dessen Blick auf ein mögliches Fortsetzungswerk lenkt. Mit seinem Projekt „Cliffdancers“ untersucht das tanzhaus nrw, inwieweit die Narrationstechnik des Cliffhangers geeignet ist, um auf ihrer Basis zeitgenössische Tanzperformances für ein junges Publikum zu entwickeln. Es hinterfragt die überkommenen Rezeptionsgewohnheiten während einer Tanzvorstellung vor dem Hintergrund, dass Kinder und Jugendliche von heute selbst als Designer und Autoren ihres Alltags aufwachsen: Im Internet reagieren sie auf kürzlich Rezipiertes, spekulieren in Foren zu TV-Serien über die weitere inhaltliche Entwicklung einzelner Folgen und spinnen selbständig Fortsetzungserzählungen weiter – „Fan Fiction“. Auf diese Weise entwickeln TV-Serien im Internet ihr eigenständiges mediales Nachleben.
Für ein junges Publikum von zwölf bis sechzehn Jahren gestaltet „Cliffdancers“ gezielt das mediale Nachleben einer Tanzproduktion. Künstler vom tanzhaus nrw realisieren gemeinsam mit ihren Kollegen von der belgischen Kopergietery eine dreiteilige Tanz-Serie. Auf dieser Basis entwickeln Schüler einer Düsseldorfer Hauptschule gemeinsam mit einem Team von Choreografen und Tänzern, Wissenschaftlern und Medienkünstlern, Bloggern und Gamedesignern die entsprechende Fan Fiction und verbreiten sie in den von ihnen genutzten Plattformen und Medien mittels Snap-Chats, Instagram-Aktionen oder YouTube-Tutorials. Ihre Ergebnisse präsentieren sie im Rahmen der Bühnenpremiere.

Künstlerische Leitung: Mijke Harmsen
Episode 1: Choreografie, Tanz: Jade Derudder, Laura Vanborm; Film: Ilja Van Autreve; Musik: Lennert Coorevits. Episode 2: Choreografie, Tanz: Antonia Steffens, Enis Turan; Musik: Haraldur Thrastarson; Animation in Kooperation mit MOCCA. Episode 3: Choreografie: Dani Brown, Gaëtan Brun-Picard; Tanz: Dani Brown, Giulia Franceschini; Musik/Video: Alexandre Bouvier, Grégoire Simon (Yes Soeur)
Bühnenbild, Lichtdesign: Eva G. Alonso
Outside Eye: Hendrik Van Doorn
Experten TV-Serie: Vincent Fröhlich, Sam Degraeve
Produktionsassistenz: Emefa Egblomassé
Fan Fiction: Schüler/innen der Katholischen Hauptschule Sankt Benedikt
Projektleitung Fan Fiction: Ilja van Autreve, Flockey, Nora Pfahl

Termine
11.10.2017 - 13.10.2017 tanzhaus nrw, Düsseldorf Aufführungen

Weitere Termine:

tanzhaus nrw, Düsseldorf: 14.6.2017, 31.8.2017 (Showing),
Kopergietery, Ghent: Juli 2017 (Showing), 23.–25.9.2017 (Try Outs)