Bild und Raum

Variétés - Le Surréalisme en 1929, 1929, (known as the Surrealist map of the world), prints, illustrated books, photomechanical reproduction, letterpress

Museum Global

Sammlungen des 20. Jahrhunderts in globaler Perspektive

Seit einigen Jahren hat sich der westlich dominierte Diskurs der Bildenden Kunst verstärkt außereuropäischen Entwicklungen in der Gegenwartskunst und der Moderne zugewandt und wird auch in Zukunft von nicht-westlichen Akteuren – Künstlern, Kuratoren und Theoretikern – geprägt sein. Mit ihrem Programm Museum Global möchte die Kulturstiftung des Bundes Impulse für ein solches globales Umdenken und eine Neubestimmung von Sammlungen aus nicht-westlicher Perspektive, die in anderen internationalen Museen bereits praktiziert wird, auch in der deutschen Museumslandschaft verstärken. In unserer von Globalisierung, Migration und Transkulturalität bestimmten Gesellschaft ist es für Kunstmuseen von großer Bedeutung, diese Entwicklungen mitzugestalten und ihre Sammlungs-, Forschungs- und Ausstellungspraxis deutlicher als bisher zu internationalisieren.

Die Kulturstiftung des Bundes fördert deshalb Projekte der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen Düsseldorf, der Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, und des MMK, Frankfurt am Main, die die Geschichte der modernen Kunst in eine globale Perspektive rücken. Hierbei geht es nicht so sehr darum, Versäumnisse in der Sammlungsgeschichte der Häuser aufzuzeigen, sondern vielmehr ein neues und komplexes Bild der jeweiligen Sammlungen zu entwerfen sowie einen Ausblick auf die Zukunft der Museumseinrichtungen zu unternehmen. Die Ergebnisse der über drei Jahre laufenden Arbeits- und Forschungsprozesse sollen ab dem Jahr 2017 in Neupräsentationen der Sammlungen münden, die in den drei Häusern Dauer- und Sonderausstellungsbereiche gleichermaßen einbeziehen. Gemeinsam ist den drei Ausstellungsvorhaben, dass die eigenen Sammlungen im Vordergrund stehen und auf dieser Grundlage nach Anschlussmöglichkeiten mit nicht-westlicher künstlerischer Produktion gesucht wird. 

 

Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen – Die exzentrische Moderne

Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen wird sich in den Forschungen und Ausstellungen zur Globalen Kunst auf den Zeitraum 1905 bis 1945 konzentrieren.

Mehr

Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin – Globale Resonanzen

Die Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, will sich mit der Ausstellung "Globale Resonanzen. Ein Ausstellungsprojekt zur Revision des Museums des 20. Jahrhunderts am Beispiel der Nationalgalerie Berlin" einer Art 'retrospektiven Vision' stellen: Wie könnte die Sammlung heute aussehen?

Mehr

 

MMK, Frankfurt am Main – Eine Geschichte aus zwei Welten

Im Rahmen des Programms „Museum Global“ plant das Museum für moderne Kunst Frankfurt am Main (MMK) die Ausstellung "Eine Geschichte aus zwei Welten", in der Hauptwerke aus der Sammlung des MMK in einen vertiefenden und befruchtenden Dialog mit Schlüsselwerken lateinamerikanischer Kunst treten sollen.

Mehr