Dr. Manuel Gogos

Mitglied der Jury "Allgemeine Projektförderung" der Kulturstiftung des Bundes

Als Sohn eines griechischen Vaters und einer deutschen Mutter in Gummersbach geboren. Er studierte Philosophie, Vergleichende Literaturwissenschaft und Religionswissenschaft in Bonn. Dort promovierte er in Vergleichender Literaturwissenschaft über jüdische Diasporaliteratur (»Philip Roth & Söhne. Zum jüdischen Familienroman «, Philo & fine arts, 2005). 2002 - 2005 war Manuel Gogos im Rahmen des von der Kulturstiftung des Bundes initiierten »Projekt Migration« für das Kölner Dokumentationszentrum für Migration Domid tätig. Anschließend hat sich Manuel Gogos im Bereich der Migrationsforschung, vor allem im Bereich der »Musealisierung der Migration« als freier Autor, Ausstellungsmacher und Berater selbstständig gemacht. Manuel Gogos arbeitet außerdem als freier Literaturkritiker, Autor von Hörfunk-Features und als Filmemacher.